News

19
Apr 2023

SKion Water

Norwegischer Wasser- und Umweltkonzern ENWA wird Mitglied der SKion Water Familie

Sandefjord, Norwegen und Bad Homburg v.d.H., Deutschland

SKion Water hat die norwegische Wasser- und Umweltgruppe ENWA AS übernommen. Die Eigentümer von ENWA, Sverre Hanssen und seine Familie, haben in enger Zusammenarbeit mit dem Management von ENWA ihren gründlichen Nachfolgeplanungsprozess erfolgreich abgeschlossen und ihr ausdrückliches Ziel erreicht, einen neuen langfristigen Gesellschafter zu finden, der das Unternehmen erfolgreich weiterführt. Wir freuen uns sehr, mitteilen zu können, dass ENWA ab heute zu SKion Water gehört. "Der neue Eigentümer passt perfekt zu unserer Unternehmenskultur und unseren Werten. Ich bin zuversichtlich, dass ich mein Lebenswerk an SKion Water übergeben kann", sagt Sverre Hanssen.

SKion Water gehört der deutschen Unternehmerin Susanne Klatten, die sich mit Leidenschaft im Bereich Wasser engagiert und durch langfristige Investitionen in Unternehmen, die sich mit unserer knappen und wertvollen Ressource Wasser beschäftigen, einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt ausüben möchte. Vor mehr als einem Jahrzehnt gegründet, vereint SKion Water heute eine globale Gruppe von Wassertechnologieunternehmen mit mehr als 4.500 Mitarbeitenden und einem Umsatz von 1 Milliarde Euro. Das Unternehmensportfolio umfasst zuverlässige und effiziente Wasser- und Abwasseraufbereitungs- und Technologielösungen für Kommunen sowie industrielle und gewerbliche Wassernutzer.

Flemming Wessman, CEO von ENWA, erklärt: "Durch den Beitritt zu dieser starken Unternehmensgruppe erhalten wir die einmalige Gelegenheit, alle unsere Geschäftsbereiche weiter zu stärken, da SKion Water über Spezialisten verfügt, die sich auf die kommunale Wasser- und Abwasseraufbereitung (ELIQUO), die industrielle Wassertechnologie (EnviroWater) und die Poolwasseraufbereitungstechnologie (EnviroProcess) konzentrieren".

Der norwegische und der nordische Wassermarkt stehen vor einer enormen Aufgabe, wenn es darum geht, Wasser- und Abwasseraufbereitungsanlagen zu erweitern und zu modifizieren. "Wir sind davon überzeugt, dass wir durch den Zusammenschluss unserer Kräfte und die Bündelung unserer Erfahrungen und unseres Know-hows einen noch größeren Nutzen für unsere Kunden schaffen können, indem wir eine noch breitere Palette an Technologien, Ressourcen und Produktionskapazitäten anbieten", fügt Gauke Reitsma, CEO von ELIQUO, hinzu.

Per Martin, CEO von EnviroWater Nordic und Dr. Jörg Krause, CEO der Muttergesellschaft EnviroWater Group, unterstreichen diese perfekte Übereinstimmung. "Die Aufnahme des ENWA-Teams in unsere Gruppe bringt einen großen Mehrwert, stärkt die Unternehmen in diesen turbulenten Zeiten zusätzlich und eröffnet den Mitarbeitenden neue Möglichkeiten, sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. Wir wollen der beste Arbeitgeber auf dem nordischen Wassertechnologiemarkt sein".

Dr. Reinhard Hübner, CEO von SKion Water, heißt das ENWA-Team ebenfalls herzlich willkommen. "Ich freue mich sehr, dass dieses großartige Team von erfahrenen Wasserexperten zu unserer Gruppe stößt und bin dankbar für das Vertrauen, das Sverre Hanssen und die Eigentümer von ENWA in uns setzen. Gemeinsam werden wir noch stärker sein und die Verfügbarkeit von sauberem Wasser für alle Bürger, die nachhaltige Nutzung der knappen Ressource Wasser und den Schutz der Gewässer vor Verschmutzung durch die von uns gebauten Lösungen, Dienstleistungen und Aufbereitungsanlagen sicherstellen."

Lesen Sie mehr in beigefügter Pressemitteilung.

Klicken Sie hier für die vollständige Pressemitteilung

PDF anzeigen für weitere Informationen

Pressemitteilung
0,24 MB
Nehmen Sie Kontakt mit SKion Water auf